Freiklang Falkenstein

Kunst & Wandelfestival

23. & 24.07.2022

Willkommen

Freiklang Falkenstein 2022 – es wird höchste Zeit!

Zwei Jahre Pandemie sind ins Land gezogen und haben uns, wie so viele andere auch, hingehalten. Doch nun starten wir und wir starten so furios, wie gemütlich:

Das FREIKLANG FALKENSTEIN wird ein Kunst- und Wandelfestival, als Gesamterlebnis konzipiert. Es findet an drei alt-ehrwürdigen Veranstaltungsstätten des romantischen Ortes statt. Diese sind die Burgruine Falkenstein, der alte Steinbruch Falkenstein und die Kellergasse, auch Oagossn genannt. Der Schwerpunkt des Festivals liegt auf hochwertiger, unterhaltsamer, handverlesener Musik.

Kein Gesamterlebnis ohne Thema: In der ersten Freiklang-Auflage wird auf dem Klimawandelweg die Klimakrise fokussiert: spielerisch, künstlerisch, faktenorientiert blicken wir auf ihre lokalen Auswirkungen sowie mögliche Lösungsansätze und damit auch auf unseren sozialen Zusammenhalt. Das alles machen wir natürlich mit der absolut notwendigen Portion Humor. Wir sind immerhin ein Wandelweg, kein Trauermarsch.
Das FREIKLANG FALKENSTEIN wird spannend und entspannend, aufwühlend und gesellig, aktivierend und hypnotisierend, nachdenklich und bewegt. Klingt nach viel, wir kriegen es unter.

Wir laden hiermit ein, zu zwei Tagen Kunst und Wandel in Falkenstein
[Eine Klarstellung der Festivalleitung: Wir wissen nicht, was im Jahr 2080 sein wird.]

Fotocredit: Skolka

Ablauf

Am Samstag, dem 23.07. beginnt das Spektakel um 18:30 im Innenhof der Burgruine Falkenstein. Dort werden uns die großartigen 5/8 in Ehr´n, SKOLKA und Nadine Abado mit Band, sowie ein Special Guest einen wunderbaren Abend bescheren. Nach viel gehaltvoller Musik und spektakulären Visuals von 4youreye wandeln wir gut genährt und leicht bis stark beschwipst, entlang seltsam anmutender Wege wie durch eine andere Zeit. An Kunstobjekten von Bernd Püribauer vorbei, geht es hinüber in den Alten Steinbruch Falkenstein. Dort gleiten wir mit Tante Emma und Operator_A gemütlich durch den Rest der Nacht und lassen das Erlebte tanzend, bei Lagerfeuer und Weinviertler Wein ausklingen, bis alle in die Betten fallen.
[Camping nebenan und 😉, Gästezimmer im Ort]

Am Sonntag, dem 24.07. starten wir in alter Frische gegen 10:00 in der Kellergasse Falkenstein mit einem deftigen Frühschoppen und böhmisch-mährischer Mucke von der kloanen Partie in den Vormittag. Bewirtet von der Genusswerkstatt sieben:schläfer geht es mit reinterpretierten Danzersongs der feinen Leute in den Ohren in den Nachmittag hinein. Gegen 15:00 kommen wir mit Traktor oder Fußmaschine wieder zurück zur mächtigen Wand des Alten Steinbruchs, wo sich die Tiere des Vortags bereits versammelt haben werden. Zu hören gibt es noch mehr musikalische Impulse verschiedener DJ*s und zu sehen die Performance Spark up your light von und mit dem CIRCle Collective. Dort im Steinbruch bleib ma dann, mit Spaß und Speis und Trank.

Bei Fragen könnt Ihr Euch gerne unter: info@falkart.at bei uns melden!

Fotocredit: Robert Herbst

Musik…

Die Musik auf unserem Festival ist handverlesen, bunt gemischt und doch gut aufeinander abgestimmt: Sie kommt von hier und dort, verbindet und durchbricht Genregrenzen, ist traditionell und aktuell. Was jedenfalls all unseren Musiker*innen und DJ*s gemein ist, ist das Herzblut, das sie in ihre Kunst legen. Das hört man, das fühlt man. Kommen Sie, kommen Sie!

Lasst Euch an atmosphärischen Orten abholen und mitnehmen, auf eine spannende Reise durch feinste Klangwelten.





…und andere Künste

Was wäre die Welt ohne Skulpturen und visuelle Künste, ohne Akrobatik und etwas Schauspielerei? Wir bei FalkArt haben genau diesen Anspruch: Kunst und Kultur all unseren Besucher*innen in ihrer ganzen Vielfalt nahe zu bringen. Viele Worte sollen hier nicht verloren werden – lasst Euch überraschen!

Fotocredit: Bernd Püribauer
Fotocredit: Marktgemeinde Falkenstein

Wandel

Ein zentrales Element von Kunst war schon immer die Kritik an herrschenden Zuständen, an gesellschaftlichen Tendenzen und Wirklichkeiten, an Dynamiken, die ungerecht, gefährlich oder zerstörerisch wirken. Diese Tradition setzen wir mit unserem Festival auf heitere Art und Weise fort. Wir wünschen viel Spaß und etwas Nachdenklichkeit, auf unserem Klimawandelweg voller Überraschungen, wilden Bestien und kurzen Blicken in den Spiegel der Zeit.


Leibliches Wohl

Bekanntlich wird man von Kunst alleine nicht satt. Es wird reichlich köstliche Verpflegung mit hauptsächlich regionalen und biologischen Produkten geben. Im Burghof kümmert sich die Genusswerkstatt sieben:schläfer um euch und im Steinbruch erwarten euch Biowürschtl aus dem Ort, sowie köstliche Pizzen aus Walter Rutschkas Steinofen. Zur Speisebegleitung stehen Falkensteiner Weine bereit, mit Möglichkeit zur Weinverkostung im Steinbruch.

Wir wünschen Euch gute Unterhaltung und ein spannendes Festival!
Euer Freiklang Falkenstein Festivalteam
#freiklangfalkenstein

Kunst